Schlagwort-Archive: westknits

Tücherjahr 2016 – Tuch III

Tadaa!

Vorhang auf für Tuch Nummer 3…

20160318_095026

Nach den beiden Lace-Tüchern hatte ich Lust auf etwas ‚Lustiges‘ 🙂

Da kommen die Anleitungen von Stephen West aka Westknits doch genau richtig.

Entschieden habe ich mich für ‚Exploration Station‘ –  das finde ich schon länger toll (sagt zumindest die Favoritenliste bei Ravelry 😉 )

Der Anfang des Tuches ist eigentlich etwas langweilig – aber ich liebe krausrechts – durch die Farbwechsel und die verkürzten Reihen dann doch wieder nicht.

Etwas Bammel hatte ich vor Section 2: bountiful brioche

Brioche??? – das ist doch etwas zum Essen – Tiefergestochenes Patent???

Dank des Videos habe ich die Technik aber schnell verstanden.

Das Tolle daran: es gibt zwei ’schöne‘ Seiten.

20160318_100611

Briocheknitting macht total viel Spaß, auch wenn man jede Reihe zweimal strickt.

Das Endergebnis ist einfach total toll ❤

Section 3: Sassy Slips

20160318_113400

Section 4: Nothing but knit

und

Section 5: Chevron shenanigans

20160318_100556

Wiedermal eine tolle und gutdurchdachte Anleitung, die sehr viel Strickspaß bringt 😀

Das Garn habe ich in den nahegelegenen KölnArcaden gekauft – da gibt es nämlich jetzt einen Bastelladen, der auch eine kleine Wollabteilung hat 😉

Dieses hier ist einfaches Sockengarn von Wolle Rödel (Sport & Strumpfwolle Classik).

Verstrickt habe ich mit 3,5er Nadeln insgesamt nicht ganz 5 Knäuel in den verschiedenen Farben.

Wer genau wissen möchte, von welcher Farbe ich wieviel verstrickt habe, der darf sich gerne mein Projekt bei Ravelry ansehen 🙂

Und so sieht das Tuch – das nach dem Spannen ca. 60 x 150 cm misst – im Ganzen aus…

Hier mal getragen als Schal zum erbsenfroschgrasgrünen Wintertrenchcoat.

#explorationstation an erbsenfroschgrasgrünem Wintermantel ❤

A post shared by Simone (@anmasis_welt) on

oder heute als Strickjackenersatz.

20160318_123252a

Advertisements

Ein Weihnachstgeschenk von mir für mich…

***

An dieser Stelle wünsche ich meinen Lesern noch ein frohes neues Jahr!

Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht!

***

Bei mir ist es schon eine ganze Weile her, dass ich via ravelry auf den Designer Stephen West aufmerksam wurde.

Damals war die Anleitung ‚Color Craving‘ gerade erschienen und ich dachte: Nee, sowas kann man doch nicht stricken – ist ja verrückt!‘ und vergass den Designer mit seinen außergewöhnlichen Anleitungen wieder…

Bis Antje von Lanade via instagram DIESES Foto postete.

‚The Doodler‘ – das musste ich mir mal genauer ansehen.

Äh ja, schon wieder Stephen West…

Aber dieses Ding zog mich voll in seinen Bann – so eines muss ich auch haben. Dringend 🙂

Bei der Auswahl des passenden Garnes und Farbzusammenstellung tat ich mich sehr schwer. Die zig Seiten bei ravelry, die ich mir von fertigen Exemplaren angesehen habe, machten es nicht unbedingt einfacher.

Nach längerem Hin- und Herüberlegen habe ich mich dann doch entscheiden können.

Meine Wahl fiel auf:

links: Malabrigo Sock ochre

mitte: Malabrigo Sock piedras

rechts: Malabrigo Mechita dried orange

Die Stränge habe ich – Danke Liese’s freundlicher Unterstützung – an unserem letzten Nähkränzchen des Jahres gewickelt und noch am gleichen Abend wurde angeschlagen.

Das sah so schon toll aus und ich legte einen Zahn zu – ich wollte möglichst schnell sehen, wie das fertige Tuch aussah.

Bei Intagram unter und bei ravelry habe ich meine Fortschritte dokumentiert.

Die Anleitung ist gut gemacht, wie ich finde. Reihe für Reihe beschrieben. Manch einen stört sowas, aber ich finde das ganz praktisch 🙂

Besonders gut gefallen mir die i-Cords an allen Kanten. Die hatte ich vorher noch nie gestrickt und frage mich, warum diese Art einen Abschluß zu stricken nicht von Allen gemacht wird. Wo es geht, werde ich das für mich in anderen Anleitungen übernehmen.

Über die Weihnachtstage hatte ich viel Zeit, um die langen Reihen in Teil 3 fertig zu stricken. In der Anleitung gab es mehrere Möglichkeiten zur Auswahl….

Anstatt einen vierten Wedge nach Anleitung zu stricken, habe ich den vierten Wedge ohne Löcher und zweifarbig nur in krausrechts gestrickt und danach mit i-Cord abgekettet.

Noch am Abend unserer Rückkehr vom Familienweihnachtsbesuch habe ich den fertigen Doodler gespannt und gedämpft, damit ich ihn am kommenden Silvesterabend als Strickjackenersatz ausführen konnte.

Mein Doodler ist nach dem Spannen 60 x 121 cm groß.

Und jetzt noch ein paar Tragefotos 😀

The Doodler (3)

Ich habe extra Teile unseres Wohnzimmers umgeräumt, damit das Stückchen Fotowand, was mir zur Verfügung steht, etwas größer wird 😉

The Doodler (5)

Wickelkleid: von HIER

The Doodler (4)

The Doodler (7)

Ich wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr und in die neue Woche!

… und tschüß …

The Doodler (6)