Schlagwort-Archive: Tuch

Tücherjahr 2016 – Tuch IV

Weil mir die Brioche-Section bei meinem Exploration Station so gut gefallen hat,habe ich mich auf die Suche nach einem Tuch begeben, das komplett in zweifarbigem Patent gestrickt ist und nicht von Stephen West stammt 🙂

Und außerdem wollte ich keine Streifen, sondern ein ‚richtiges‘ Muster.

Vielleicht Blätter…?

Entschieden habe ich mich dann für den Peacock’s Pride Shawl von Raina K. via ravelry , auch wenn das keine Blätter sind, aber sehr blättrig ausehen 🙂

Den Anfang musste ich mehrmals stricken, weil ich mich immer wieder verzählt/verstrickt habe.

Beim dritten Anlauf hat es dann – nahezu – ohne Fehler geklappt.

Wenn man einmal drin ist in der Materie, dann läuft’s 🙂

Mit 3,5er Nadeln habe ich knapp 2 Knäuel Lana Grossa 3 cento für die eine Seite und 2,5 Knäuel Geilsk Bomuld og uld verstrickt.

Der Schal wiegt also jetzt insgesamt 210 Gramm.

Leider habe ich nicht locker genug abgekettet und der Rand ist etwas ’stramm‘.

Bei Gelegenheit könnte ich das ja nochmal ändern, aber eigentlich stört es mich nicht weiter…

Im Nachhinein habe ich gedacht, dass ein Farbverlaufsgarn vielleicht nicht die beste Wahl war, weil das Muster geschluckt wird.

Aber dieses Garn musste einfach sein, weil die Farben so toll sind.

Und deshalb nochmal ein Detailbild vom Muster.

Und die linke Seite.

Und weil’s so schön ist, auch mal gegen die Sonne 🙂

Bis bald mal wieder!

Und dann gibt’s auch nochmal etwas Genähtes 🙂

Tücherjahr 2016 – Tuch III

Tadaa!

Vorhang auf für Tuch Nummer 3…

20160318_095026

Nach den beiden Lace-Tüchern hatte ich Lust auf etwas ‚Lustiges‘ 🙂

Da kommen die Anleitungen von Stephen West aka Westknits doch genau richtig.

Entschieden habe ich mich für ‚Exploration Station‘ –  das finde ich schon länger toll (sagt zumindest die Favoritenliste bei Ravelry 😉 )

Der Anfang des Tuches ist eigentlich etwas langweilig – aber ich liebe krausrechts – durch die Farbwechsel und die verkürzten Reihen dann doch wieder nicht.

Etwas Bammel hatte ich vor Section 2: bountiful brioche

Brioche??? – das ist doch etwas zum Essen – Tiefergestochenes Patent???

Dank des Videos habe ich die Technik aber schnell verstanden.

Das Tolle daran: es gibt zwei ’schöne‘ Seiten.

20160318_100611

Briocheknitting macht total viel Spaß, auch wenn man jede Reihe zweimal strickt.

Das Endergebnis ist einfach total toll ❤

Section 3: Sassy Slips

20160318_113400

Section 4: Nothing but knit

und

Section 5: Chevron shenanigans

20160318_100556

Wiedermal eine tolle und gutdurchdachte Anleitung, die sehr viel Strickspaß bringt 😀

Das Garn habe ich in den nahegelegenen KölnArcaden gekauft – da gibt es nämlich jetzt einen Bastelladen, der auch eine kleine Wollabteilung hat 😉

Dieses hier ist einfaches Sockengarn von Wolle Rödel (Sport & Strumpfwolle Classik).

Verstrickt habe ich mit 3,5er Nadeln insgesamt nicht ganz 5 Knäuel in den verschiedenen Farben.

Wer genau wissen möchte, von welcher Farbe ich wieviel verstrickt habe, der darf sich gerne mein Projekt bei Ravelry ansehen 🙂

Und so sieht das Tuch – das nach dem Spannen ca. 60 x 150 cm misst – im Ganzen aus…

Hier mal getragen als Schal zum erbsenfroschgrasgrünen Wintertrenchcoat.

#explorationstation an erbsenfroschgrasgrünem Wintermantel ❤

A post shared by Simone (@anmasis_welt) on

oder heute als Strickjackenersatz.

20160318_123252a

MeMadeMittwoch – 24.02.2016

Am heutigen MeMadeMittwoch zeige ich nicht das aktuelle Outfit, sondern das von Samstag.

Da hatte nämlich Tuch II Premiere 🙂

DSCN6147

Ich finde, zusammen mit meinem Weihnachtskleid 2015 macht es eine ‚gute Figur‘ 😉

Auch als Schal um den Hals gewickelt tragbar, aber nicht ganz so schön.

DSCN6150

Ich bin ganz überrascht, wie sehr mich dieses zarte Etwas gewärmt hat!

DSCN6145

Habt einen tollen Tag!

Weihnachtskleid 2015 – Teil 2

Auf MMM-Blog geht es beim WKSA 2015 um die Stoff- und Schnittvorstellung.

Ich hatte letzte Woche schon einen konkreten Plan und ich bin – trotz der vielen Inspirationen – standhaft geblieben und werde den Plan genau so umsetzen.

Ein Probekleid ist bereits genäht und hätte mich fast in den Wahnsinn getrieben – also nur fast, ich konnte es nochmal, zu meiner Freude, hinbiegen –  aber dazu beim nächsten Termin mehr…

Zwischenzeitlich habe ich mir Gedanken ums ‚Styling‘ gemacht.

Da ich immer noch nicht ganz mit der Farbe des Stoffes konform gehe, habe ich mir überlegt, dass ich das Taupe mit einer Farbe kombinieren werde.

Hierzu habe ich (wein)rot ausgewählt.

Rote Stiefel sind vorhanden, bleibt nur noch die Frage nach dem Obendrüber.

Wir werden im Wintergarten sitzen, der natürlich beheizt ist, aber ich weiß aus Erfahrung vom letzten Jahr, dass ich hin- und wieder etwas fröstel, weshalb ich da etwas brauche.

Die rote Marion finde ich nicht sehr passend bzw. auch irgendwie keine andere Strickjackenform. Eventuell würde der Forest Cardigan funktionieren – das müsste ich mal austesten, aber das Grün gefällt mir nicht wirklich zum Taupe.

Lange Rede, kurzer Sinn: Aus dem letzten Herbst liegen hier noch 10 Knäuel Drops CottonMerino in burgunder (Fb. 07), die ich jetzt zu einem Weihnachtstuch verstricken werde.

(Nachdem ich im WWW einige Erfahrungen bezüglich dieses Garnes gelesen habe  (Pilling, Ausleihern etc.), habe ich keine Lust mehr, meine Strickzeit in ein Jäckchen zu investieren…)

WKSA

Fündig geworden bin ich – natürlich – bei ravelry.

Ich habe mich für die kostenlose Anleitung ‚Easy Peazy Shawl 2.0‘ von Megan Delorme entschieden.

Ich bin schon gut vorangekommen, weshalb ich davon ausgehe, dass das Tuch pünktlich fertig sein wird.

Und jetzt schaue ich mal, ob die anderen Damen bei ihren Plänen geblieben sind oder sich doch umentschieden haben – KLICK!

Eine Herzensangelegenheit…

… im wahrsten Sinne des Wortes.

Es ist mittlerweile schon eine Tradition geworden, dass mein Mama zum Geburtstag von mir etwas Gestricktes bekommt.

Dieses Jahr wollte ich eigentlich eine Ausnahme machen und stattdessen etwas nähen – eine passende Idee hatte ich auch schon…

…bis ich die Strickanleitung zu einem wunderbaren Tuch namens ‚Dreamy Valentine‘ fand.

Ein Tuch mit Herzen – wie schön ist das denn?

Passendes Garn hatte ich noch hier liegen, in einer Farbe, die ich irgendwie bei dunkelrosapinklila einordnen würde – also genau richtig für eine Herzensangelegenheit.

❤ ❤ ❤

Gestrickt habe ich es schon vor einer ganzen Weile, zu der Zeit als ich gerade keine Lust auf Jacken hatte.

Diese Nacht konnte ich es dann endlich an die Empfängerin übergeben.

Es hat viel Disziplin gefordert, das Tuch nicht schon früher zu übergeben oder am Ende doch zu behalten.

So schön finde ich es.

Aber um ehrlich zu sein: Der Empfängerin steht diese Farbe viel besser als mir 😉

 ❤ ❤ ❤ Happy Birthday, Mama ❤ ❤ ❤

:-* :-* :-*