Schlagwort-Archive: American Weekly 3804

Wird hier eigentlich noch genäht?

Zugegeben momentan deutlich weniger, als sonst  😦

Das hat mehrere Gründe:

– ich bin sehr uninspiriert

– wenn ich eine Idee habe, fehlt mir die Zeit zum Zuschneiden

 – ich bin zur Zeit ein bißchen sehr genervt von unserer Wohnsituation und wünsche mir sehnlichst ein eigenes Nähzimmer, in dem ich mich ordentlich bewegen kann (Theoretisch könnte ich mich auch in den Laden/Werkstatt verziehen – da ist Platz genug – aber wer will schon am Wochenende freiwillig an seiner Arbeitstätte sein? Und dann auch noch alleine…)

…also verbringe ich die meißte Zeit auf dem Sofa und stricke (und fröhne meiner Tücherlust) – ich hoffe (und gehe eigentlich davon aus), es ist nur eine Phase, die bald vorüber geht.

Trotz alledem habe ich es irgendwie geschafft, ein Geburtstagshemd für den MamS und ein Geburtstagskleid für mich zu nähen. Für beide Teile habe ich jeweils mehrere Wochenenden gebraucht, was für mich eher ungewöhnlich ist. Aber meine Nählust reichte halt nur für ‚Nähen in kleinen Häppchen‘.

Das Geburtstagshemd ist genäht nach unserem Standard-Hemdschnitt von Burda – Burda 5/2011 – Modell 129

20160130_172808

Eigentlich wollte ich ihm ein Hawaiihemd nähen. Als ich diese Idee äußerte kam irgendwann die Anmerkung, wenn ich schon so ein buntes Hemd nähen wollte, dann müssen auf jeden Fall Kakadus draufsein…

Was??? Kakadus???

Gut, ich habe sehr lange gesucht und doch einen passenden Stoff gefunden, den ich dann auch noch aus HongKong ‚einfliegen‘ lassen musste (was problemlos und mit 7 Tagen auch noch unerwartet schnell ging)…

20160130_172933

Bei der Stoffbestellung habe ich etwas ‚geschlafen‘ und nicht beachtet, dass der Stoff ja nur 110 cm breit liegt – da sind 2 Meter etwas knapp bemessen. Beim Zuschnitt musste ich etwas tricksen, aber ich habe alle Teile irgendwie rausbekommen.

20160130_172852

20160130_172900

Und hier noch ein Tragefoto von der Übergabe Ende Januar.

#geburtstagshemd #fürdenmann in Aktion #nähen #sewing #kakadu #bunt

A post shared by Simone (@anmasis_welt) on

Damit hatte er nicht gerechnet… hehehe… 😀

Den Stoff für mein Geburtstagskleid habe ich schon Anfang des Jahres bei Makerist gekauft, nachdem er mir zufällig bei Instagram präsentiert wurde und ich sofort Feuer und Flamme war – Jeans geht ja irgendwie immer und die Ananas fand ich total toll!

Mit der Ankunft des Stoffes war auch sofort klar, welche Schnittkombination es sein sollte.

20160305_114822

Das Oberteil stammt von meinem Lieblingsschnitt: Butterick 5846

Der Rock ist von einem Vintageschnitt (HIER schon mal gezeigt): American Weekly 3804

Ich liebe diese aufgesetzten, großen Taschen 🙂

Übrigens: meine Vorliebe für Hemdblusenkleider liegt in meinen Genen begründet. Meine Oma mütterlicherseits liebe sie auch ❤

20160305_114931

Gestern zur kleinen Familienfeier kombiniert mit rot.

20160305_125022

20160305_125053

Der Kontraststoff ist übrigens einfach nur die Rückseite des Stoffes 😉

20160305_125159-1

Vom MamS gab’s die passende Brosche (ok, ich habe da etwas nachgeholfen 😉 )

Screenshot_2016-03-06-15-34-04

Und zum Schluß das Beste – die Torte von meiner lieben Mama ❤

20160305_134306

Einfach großartig – Danke Mama :-* – Du bist die Beste!

MeMadeMittwoch – 17.12.2014

Wie? Schon der letzte MeMadeMittwoch?

Ich kann das gar nicht glauben – das Jahr hat doch gerade erst angefangen…

Heute trage ich das Gelb-blau-grün-karierte Kleid von HIER.

Endlich habe ich es auch geschafft, eine dunkelblaue Hemdbluse (ohne Kleid 🙂 ) passend dazu zu nähen.

Wie schon letzte Woche stammt die von meinem WKSA-UFO-Stapel.

Fehlten ja nur noch die Knöpfe…

Gerne hätte ich euch die Bluse ‚ohne was‘ gezeigt, aber eine ziemlich sehr dunkelblaue Bluse (aus Feincord von Stoff und Stil) zu fotografieren, stellte sich als äußerst schwierig dar.

Details entnehmt ihr deshalb bitte der technischen Zeichnung:

Burda 10/2012 Modell 115

MMM (2)

Ohne Stiefel…

Schön hätte ich es gefunden, wenn ich blaue Stiefel besitzen würde…

Dem ist aber leider nicht so 😦 , deshalb müssen die Braunen herhalten.

MMM (1)

Passend zum Kleid trage ich heute auch wieder eine Scottie-Brosche.

Farbe: butterscotch

Scottie1

Mehr Damen in Selbstgeschneidertem gibt’s HIER.

Herbstkaro #4

Am Mittwochnachmittag hatte ich frei und so konnte ich – nachdem ich mir die Vintageausgabe von Burda besorgt hatte – endlich ein paar schlechte Fotos von den fertigen Teilen machen, die hier schon in der Fotowarteschlange hingen.

Nachmittagslektüre #burdastyle #vintage

A post shared by Simone (@anmasis_welt) on

Den Anfang macht  – wie der Titel schon vermuten läßt – ein Kleid aus Karostoff :-), dass ich schon irgendwann in den wärmeren Monaten genäht habe. Irgendwie war mir so nach Karo und Wollstoff…

Den Stoff habe ich schon mal vor knapp 2 Jahren verarbeitet (HIER – bitte runterscrollen!) und eine liebe Blogfreundin ließ mir noch ihr Karostöffchen mit den Worten: ‚Der passt besser zu Dir, als zu mir!‘ zukommen.

Danke nochmal dafür!

Das ist auch schon eine ganze Weile her, aber jetzt endlich hatte ich eine Idee, was ich daraus nähen wollte.

DSCN4779

Der Vintageschnitt, den ich auch schon im September 2013 aus Jeans genäht hatte.

American Weekly 3804

Das Umschlagbild gab es ja schon vor: unbedingt mal aus einem Karostoff nähen!

Aufgesetzte Taschen im schrägen Karoverlauf…

DSCN4782

… und – weil ich so schön finde – große Kokosknöpfe(via Lanade).

DSCN4784

Dem Rock habe ich ein Futter spendiert (mache ich nicht mehr so häufig, weil ich nun doch einige Unterröcke und -kleider besitze) – ebenfalls kariert 🙂

grün

Und so sieht das Ganze – kombiniert mit grün – an der Frau aus.

Die Fotos sind zwar von Mittwoch, aber heute trage ich es wirklich 🙂

DSCN4814

Blau passt auch, aber das Shirt muss ich erst noch nähen…

DSCN4815

… und tschüss …

DSCN4818

12 Kleider hat das Jahr – Septemberkleid

Bis letzte Woche Freitag bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass ich im September kein Kleid zustande bekomme.

33dbc-12kleider

Ideenmangel vom Allerfeinsten. Mir wollte einfach nichts einfallen.

Aber als der DHL-Zusteller mir am Freitagnachmittag meinen neuen Schnitt brachte (WOW – nur 1 Woche hat der Schnitt aus Texas/USA gebraucht), war ich hocherfreut und wußte ab diesem Zeitpunkt genau, wie mein Septemberkleid aussehen würde…

Ein Jeanskleid. Ärmellos. Kragenlos.

Septemberkleid (5)

Ok, den Plan ein solches Kleid zu nähen hatte ich schon eine Weile, der Stoff liegt nämlich schon genauso lange hier, aber einen passenden Schnitt gab das Schnittmusterlager irgendwie nicht her.

Aber egal, am Ende wird ja – meißtens – alles gut.

Freitags den Schnitt abgepaust, Samstags zugeschnitten und den Sonntag damit verbracht das Kleid zu nähen – yeah, das hat echt Spaß gemacht!

Der Schnitt ist ein Alter, ich glaube aus den 40ern – American Weekly 3804.

Septemberkleid (1)

Aus Mangel an Jeans-Absteppgarn (und auch keine Möglichkeit dieses an einem Sonntag zu bekommen), habe ich alle Nähte mit dem 3-fach-Geradstich abgesteppt.

Septemberkleid (3)

Das hat zwar relativ lange gedauert, sieht dafür aber auch gut aus.

Passende Knöpfe gab es zufällig – Restbestände der kanarienvogelgelben Strickjacke.

Septemberkleid (4)

Das Wichtigste: Taschen 🙂

Dieses Mal aufgesetzt.

Septemberkleid (6)

Den Saum habe ich wieder mit Schrägband eingafsst und ebenfalls doppelt abgesteppt.

Septemberkleid (2)

Ich fürchte glaube, ich habe ein Lieblingskleid geschaffen. Gleich am Montag musste ich es  – natürlich – ausführen, aber aufgrund schlechter Lichtverhältnisse (und Zeitmangel) sind die Bilder nicht gut geworden.

Für mich die Möglichkeit das Kleid heute nochmal anzuziehen – kombiniert mit Rollkragenshirt, dicken Strumpfhosen und Stiefeln (nachdem ich gestern echt gefroren habe 😦 …).

Septemberkleid (11)

Septemberkleid (8)

Sieht ein bißchen aus wie ein Hosenrock…

Septemberkleid (7)… ist aber keiner!

Septemberkleid (9)

… und tschüß …