Schlagwort-Archive: Ajour

MeMadeMittwoch – 09.03.2016

Die Sonne scheint zwar, aber es ist ganz schön frostig. Ich finde, der Frühling könnte jetzt langsam echt mal loslegen…

Letztes Jahr um diese Zeit konnte ich schon meinen – damals neuen – Trenchcoat tragen, dieses Jahr immer noch den Wintermantel 😦

Lege ich den Mantel ab, kommt mein Weihnachts-Probekleid zum Vorschein…

Tuch1 (3)

…und Tuch I von HIER.

Das ist so schön groß, da kann man sich richtig einmummeln 🙂

Tuch1 (2)

Ich wünsche euch einen tollen Mittwoch und gleich schaue ich mal, was es HIER zu sehen gibt.

Tuch1 (1)

Bis bald!

Advertisements

Tücherjahr 2016 – Tuch II

Das Drops Lacegarn in olive liegt bestimmt schon ein Jahr hier.

Ursprünglich hatte ich mir in den Kopf gesetzt, daraus den Spider’s Web Shawl aus dem Victorian Lace today-Buch zu stricken.

Als ich dann aber mal ein bisschen probegestrickt habe, habe ich aufgegeben. So ein feines Garn, einfädig mit 4er oder 5er Nadeln zu verstricken, ist nicht so ganz meins. Schon der Anschlag auf dem Nadelspiel (ich hatte mir sogar extra ganz kurze Nadeln besorgt) wollte nicht so recht funktionieren und verursachte mehr Frust als alles andere. Irgendwie hatte ich andauernd einen Knoten in den Fingern…

Also alles wieder weggelegt.

Bekanntlich, wenn man etwas weglegt, kommt irgendwann von ganz alleine eine Idee. Ist bei mir zumindest oft so.

Als ich nach einer Anleitung für Tuch I suchte, entdeckte ich auch direkt eine Anleitung für Tuch II – sehr praktisch 😀

EZ 100th Anniversary Camping Half-Circle

Ein Halbkreis aus verschiedenen Lacemustern, eigentlich dem ersten Tuch sehr ähnlich, aber eben aus sehr viel dünnerem Garn.

Verstrickt habe ich das Lacegarn doppelfädig mit 4,5er Nadeln.

Fertig abgekettet war es eher ein trauriger ‚Lappen‘, aber das war ja klar.

Ich bin sehr begeistert davon, wie sich das Muster bzw. die Muster nach dem Spannen entfaltet haben.

Den Bogenrand finde ich besonders schön.

Verbraucht habe ich etwa 1,5 Stränge – das Tuch wiegt also zarte 150 Gramm bei einer Größe von ca. 175 x 75 cm.

Ich bin ganz begeistert von dem Ergebnis und bin erstaunt, wie sehr das dünne Garn doch wärmt. Das hatte ich irgendwie nicht erwartet.

Ich trage es heute zusammen mit meinem Weihnachtskleid 2015 – die Tragefotos gibt es dann am Mittwoch 🙂

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Tücherjahr 2016 – Tuch I

Lange habe ich mich gegen Tücher gewehrt, mittlerweile finde ich sie doch nicht mehr so unpraktisch und bin förmlich süchtig 🙂

Ich hatte es schon mal erwähnt: dieses Jahr werde ich vermehrt-  oder vielleicht auch überwiegend – Tücher stricken, was hauptsächlich daran liegt, dass die Fächer in meinem Kleiderschrank für Strickjacken voll sind 😉

Ideen und Material für mindestens zwei Jacken hätte ich zwar noch, aber ich lasse das vorerst 🙂

‚Zwischen den Jahren‘ haben wir einen kleinen Shoppingausflug nach Wernigerode gemacht. (Die Eltern vom MamS wohnen im Harz.) Ich mag das Städtchen gerne und ein Besuch ist quasi schon Pflicht. Natürlich ‚jage‘ ich dann keine Klamotten (da habe ich keinen Bedarf und außerdem gefällt mir wenig bis nichts), aber den Wollvorrat kann ich dort etwas auffüllen 🙂

Erst hatte ich etwas ganz anderes auf dem Arm, als mir die Schwägerin aber dieses Garn zeigte, war es um mich geschehen.

Das konnte ich unmöglich liegen lassen, auch wenn es überwiegend aus Poly besteht (74% Polyacryl, 22% Wolle, 4% Polyester – LL 240 m/100gr) – ein Farbverlaufsgarn in Brauntönen und als Schmankerl gab’s Pailletten gratis 😀

Nach dem Tuch für die liebste Kollegin wollte ich auch gerne eines mit Pailletten haben, habe aber lange kein schönes Garn gefunden…

Rico Design Creative Galaxy dk

Kannte ich gar nicht, was aber letztendlich auch egal ist – Schön isses 😉

Gefühlte Ewigkeiten habe ich damit verbracht, eine geeignete Anleitung für mein Garn zu finden. Gar nicht so einfach, wenn man so viel Auswahl hat…

Entschieden habe ich mich dann für Interlude von Shannon Dunbabin.

Mit 4er Nadeln habe ich nicht ganz 3,5 Knäuel verstrickt.

DSCN6129

Das Tuch ist schön groß geworden und misst ungefähr 170 cm x 70 cm – da kann ich mich schön einwickeln…

DSCN6127

Generell nicht schwierig zu stricken, wirklich aufgehalten hat aber der (Abkett)Rand.

DSCN6128

Und jetzt nochmal in voller Pracht.

Gar nicht so einfach, so ein Tuch vernünftig zu fotografieren – aufhängen ist da echt schwierig (ich weiß nicht, wie andere das immer so schön hinbekommen…?)

DSCN6125

Schöner ist deshalb das Foto, das ich direkt nach dem Spannen gemacht habe.

Interlude

Und wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass Tuch Nummer 2 auch schon fertig ist. Aber das zeige ich in einem gesondertem Post.

Bis bald!

Diamonds are the girls best friends

Heute gibt es – endlich mal wieder – etwas Fertiges zu sehen.

Und gestrickt ist es noch dazu – das gab es auch schon länger nicht mehr (ach doch, mal kurz im April) …

Ich stricke zwar immer noch, aber für Pullis oder Jacken fehlt mir momentan die Lust. Größeres Interesse habe ich derzeit an Tüchern. Da ich aber so viele Tücher gar nicht brauche(n kann), sind ein paar dabei, die ich verschenken werde.

So auch das, was ich heute zeige.

Bling (7)

Vor einiger Zeit bekam ich von Eugenia von Strickmodern.de eine Email, mit der Frage, ob ich Interesse hätte, mir ein Garn im Shop auszusuchen und probezustricken.

Anfangs wußte ich nicht so recht und habe ein paar Tage darüber nachgedacht, mit dem Ergebnis, mir ein Garn auszusuchen – warum denn auch nicht?

Erst habe ich mich durch die zig Anleitungen bei ravelry gewühlt und mich dann für ein Garn von Phildar entschieden.

Phildar Paillettes in der Farbe gres.

Ich dachte, ein Garn mit Pailletten ist etwas Besonderes, das verstrickt man nicht so oft.

Die ausgesuchte Farbe war die Einzige, die mir so richtig gut gefallen hat, aber letztendlich war sie zwar dunkler als erwartet, aber trotzdem irgendwie zu hell.

Lieber Garnhersteller, ein dunkleres Braun oder ein Dunkelblau wäre doch auch mal was…

Aber ich bin dennoch mit meiner Wahl zufrieden.

Das Garn fühlt sich toll an, ist aber nicht so fest verzwirnt, so dass man beim Stricken etwas aufpassen muss alle Fäden zu erwischen. Etwas gewöhnungsbedürftig waren auch die kleinen Pailletten. Kann aber auch sein, dass das an den dicken (5 mm) Nadeln lag, da musste ich mich erst etwas ‚einstricken‘, nach einer Weile ging es aber recht flott von der Hand.

Das Strickmuster gibt es kostenlos via Ravelry und heißt Kevät-Shawl.

Dank der dicken Nadeln auch recht flott gestrickt – eine prima Urlaubsbeschäftigung 🙂

Nochmal ein Detailbild vom Muster – hier kann man auch schön die Pailletten erkennen.

Bling (6)

Verstrickt habe ich nicht ganz 5,5 Knäuel, ungefähr 561,3 Meter.

Das Tuch hat nach dem Spannen eine Größe von 175 x 75 cm.

Bling (5)

Vorerst wandert es in die Geschenkekiste, bis ich es im August an die Empfängerin weitergeben werde…

…und demnächst gibt es auch wieder etwas Fertiges aus der Nähkammer zu sehen…

(Wer mir bei Instagram folgt, hat das auch schon mitbekommen 🙂 )

Zwischendurch gestrickt…

Eigentlich ist es nicht meine Art, mehrere Strickprojekte auf diversen Nadeln zu haben. Normalerweise stricke ich eins nach dem anderen.

Aber die ‚Rippen und Zöpfe‘, die ich im August begonnen hatte, langweilten mich zwischenzeitlich etwas, so dass ich im September etwas Neues anfangen musste.

Musste.

DSCN4703

Was wird das denn???

Dank Michou bin zufällig im Sommer an 4 Knäuel Zarina von Filatura di Crosa gekommen – vielen Dank nochmal!

Erst wußte ich nicht so recht, was ich damit wohl anfangen könnte.

Ein bißchen bei Ravelry gesucht und am Shetland Triangle – ein Dreickeckstuch mit schönem Blättermuster – hängengeblieben.

Shetland (5)

Auch wenn ich – bekanntlich – nicht so die Tuch- und Löcherstrickerin bin, reizt es mich hin und wieder dann doch.

Das Stricken ging recht flott – das Muster war genau die richtige Abwechslung, die ich gebraucht hatte (-> Vermeidungsstrategie…)

Shetland (8)

Allerdings war ich beim Stricken etwas sehr eifrig, so dass das Garn am Ende nicht ganz gereicht hat.

Die letzten 6 Reihen habe ich mit Drops Alpaca in orange (2915)  gestrickt.

Ich finde, das ergibt einen schönen Abschluß und sieht nicht nach Notlösung aus.

Shetland (2)

Nach dem Spannen hat das Tuch eine Größe von 170 cm x 75 cm.

Shetland (4)

Nicht ganz die Größe, die in der Anleitung angegeben ist, aber trotzdem groß genug…

Shetland (7)

… um es z.B. um den Hals zu wickeln 🙂

ST1

Lustige Handyspielereien…

ST