Schlagwort-Archive: 40er

Wird hier eigentlich noch genäht?

Zugegeben momentan deutlich weniger, als sonst  😦

Das hat mehrere Gründe:

– ich bin sehr uninspiriert

– wenn ich eine Idee habe, fehlt mir die Zeit zum Zuschneiden

 – ich bin zur Zeit ein bißchen sehr genervt von unserer Wohnsituation und wünsche mir sehnlichst ein eigenes Nähzimmer, in dem ich mich ordentlich bewegen kann (Theoretisch könnte ich mich auch in den Laden/Werkstatt verziehen – da ist Platz genug – aber wer will schon am Wochenende freiwillig an seiner Arbeitstätte sein? Und dann auch noch alleine…)

…also verbringe ich die meißte Zeit auf dem Sofa und stricke (und fröhne meiner Tücherlust) – ich hoffe (und gehe eigentlich davon aus), es ist nur eine Phase, die bald vorüber geht.

Trotz alledem habe ich es irgendwie geschafft, ein Geburtstagshemd für den MamS und ein Geburtstagskleid für mich zu nähen. Für beide Teile habe ich jeweils mehrere Wochenenden gebraucht, was für mich eher ungewöhnlich ist. Aber meine Nählust reichte halt nur für ‚Nähen in kleinen Häppchen‘.

Das Geburtstagshemd ist genäht nach unserem Standard-Hemdschnitt von Burda – Burda 5/2011 – Modell 129

20160130_172808

Eigentlich wollte ich ihm ein Hawaiihemd nähen. Als ich diese Idee äußerte kam irgendwann die Anmerkung, wenn ich schon so ein buntes Hemd nähen wollte, dann müssen auf jeden Fall Kakadus draufsein…

Was??? Kakadus???

Gut, ich habe sehr lange gesucht und doch einen passenden Stoff gefunden, den ich dann auch noch aus HongKong ‚einfliegen‘ lassen musste (was problemlos und mit 7 Tagen auch noch unerwartet schnell ging)…

20160130_172933

Bei der Stoffbestellung habe ich etwas ‚geschlafen‘ und nicht beachtet, dass der Stoff ja nur 110 cm breit liegt – da sind 2 Meter etwas knapp bemessen. Beim Zuschnitt musste ich etwas tricksen, aber ich habe alle Teile irgendwie rausbekommen.

20160130_172852

20160130_172900

Und hier noch ein Tragefoto von der Übergabe Ende Januar.

#geburtstagshemd #fürdenmann in Aktion #nähen #sewing #kakadu #bunt

A post shared by Simone (@anmasis_welt) on

Damit hatte er nicht gerechnet… hehehe… 😀

Den Stoff für mein Geburtstagskleid habe ich schon Anfang des Jahres bei Makerist gekauft, nachdem er mir zufällig bei Instagram präsentiert wurde und ich sofort Feuer und Flamme war – Jeans geht ja irgendwie immer und die Ananas fand ich total toll!

Mit der Ankunft des Stoffes war auch sofort klar, welche Schnittkombination es sein sollte.

20160305_114822

Das Oberteil stammt von meinem Lieblingsschnitt: Butterick 5846

Der Rock ist von einem Vintageschnitt (HIER schon mal gezeigt): American Weekly 3804

Ich liebe diese aufgesetzten, großen Taschen 🙂

Übrigens: meine Vorliebe für Hemdblusenkleider liegt in meinen Genen begründet. Meine Oma mütterlicherseits liebe sie auch ❤

20160305_114931

Gestern zur kleinen Familienfeier kombiniert mit rot.

20160305_125022

20160305_125053

Der Kontraststoff ist übrigens einfach nur die Rückseite des Stoffes 😉

20160305_125159-1

Vom MamS gab’s die passende Brosche (ok, ich habe da etwas nachgeholfen 😉 )

Screenshot_2016-03-06-15-34-04

Und zum Schluß das Beste – die Torte von meiner lieben Mama ❤

20160305_134306

Einfach großartig – Danke Mama :-* – Du bist die Beste!

MeMadeMittwoch – 16.12.2015

Zum heutigen MeMadeMittwoch zeige ich eine Strickjacke, die ich fast nicht gestrickt hätte…

Die Anleitung für den Ramona-Cardigan habe ich schon länger in meiner Sammlung.

Meine ersten Strickversuche startete ich irgendwann letztes Jahr im Herbst. Nach einer Unterhaltung über meine Maschenprobe mit einer strickenden Bekannten, war ich aber so verunsichert, dass ich alles wieder aufribbelte und letztendlich weglegte.

Ich glaube, das war damals der Anfang vom vorläufigen Strickjacken-Ende 😦

Nach der roten Marion und der grünen Agatha hatte ich wieder genügend Mut und habe mit anderen Nadeln eine neue Maschenprobe gestrickt – mit dem Ergebnis, dass diese jetzt perfekt war!

Unser Herbsturlaub bot sich prima an, nun endlich die orange Ramona zu stricken…

Verstrickt habe ich mit 4er Nadeln etwas mehr als neun Knäuel von der Drops loves you #4, die es letztes Jahr als Sonderedition gab – ein recht dickes Garn aus Alpaka, Wolle und Leinen.

Zum rustikalen Look des Garnes gefielen mir die die dunklen Holzknöpfe am Besten.

Aufgrund der Materialzusammenstellung sie ist sehr warm, aber auch sehr weich 🙂

Ich trage sie sehr, sehr gerne ❤

Zum Kleid oder aber lieber zur Hose, wie heute.

DSCN6098

Hose von HIER.

Bluse von HIER.

Noch mehr Damen in Selbstgestricktem oder Selbstgeschneidertem gibt es HIER und dort gehe ich jetzt mal schauen…

… und tschüss …

DSCN6100

Jede Frau braucht ein Ankerkleid…

sagt Cati Basmati!

Der Blick in meinen Kleiderschrank verriet, dass ich zwar ein blaues Kleid besitze, worauf sich aber keine Anker befinden 😦

Ich hatte also Bedarf. Dringend!

Anker (1)

Bei einem gemeinsamen Freundinnenwochenende – dazu gibt es auch noch ein Kleid, das ich mal verbloggen könnte – lief mir zufällig DER passende Stoff über den Weg – unmöglich ihn nicht zu kaufen 😀

Und die passenden Knöpfe, die übrigens genauso viel gekostet haben, wie der Stoff – örks.

Anker (10)

Die Knöpfe erinnern mich irgendwie an Steuerräder – wie passend – ich musste die einfach nehmen. Es war halt schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben *hust*

Auch bei diesem Kleid war klar, welchen Schnitt ich nehmen würde 😉

Butterick 5846 – von Cati’s Version  (s.o.) wußte ich ja, dass er sich gut als Ankerkleid machen würde – vielen Dank für die Inspiration!

Als i-Tüpfelchen hat mein Kleid zusätzlich noch ein paar rote Paspeln bekommen.

Anker (9)

Der Stoff ist aus der Kinder-Ecke und ich glaube, dass 100% Baumwolle dranstand.

Anfühlen tut es sich aber irgendwie wie Baumwolle mit Viskose oder so.

Und es trägt sich toll ❤

Anker (11)

Die Falten hier sind im Original eigentlich Abnäher und zugenäht, aber das mache ich schon seit Längerem nicht mehr. Das Oberteil sitzt dann blusiger und irgendwie luftiger, was ich sehr mag.

Anker (13)

Und jetzt gibt’s Tragefotos.

Vor dem heimischen Spiegel (und dem Fotoapparat 🙂 ) habe ich etwas mit Schuhen und Gürteln rumgespielt und ausprobiert…

…blau geht…

Anker1 (5)

…aber rot ist besser…

Anker1 (3)

…und wenn es an den Füßen etwas luftiger sein darf…

Mexiko (5)

… sind meine neuen Sandalen wie dafür gemacht ❤

Ein absolutes Schnäppchen beim Kleiderkreisel (und dazu auch noch neu) – Glück muss man haben…

Habt ein tolles Wochenende!

Anker1 (4)

Bis bald!

Grüne Blubberblasen…

Wenn ich Stoffe kaufe, weiß ich im Vorfeld oft nicht, was daraus einmal werden soll.

Als dieser Stoff im letzten Winter bei mir ankam, war das anders.

grün (2)

Das fertige Kleid hatte ich schon vor Augen und es war klar, dass dafür nur mein geliebter Butterick 5846 in Frage kam.

Warum?

Das kann ich irgendwie nicht beantworten. Eingebung halt. Der Stoff sah irgendwie danach aus 😉

DSCN5814

Die Knöpfe habe ich bei Alfatex gefunden – sie haben die perfekte Farbe und fallen deshalb auch kaum auf.

grün (1)

Ich finde Stoff und Schnitt sind hier die perfekten Partner…

grün (4)

… und ich freue mich über ein leichtes Baumwollflatterfähnchen in meinem Kleiderschrank – das kann man bei den schwülen Temperaturen (ok, heute gerade nicht – es stürmt und regnet und sieht eher nach Herbst aus…) echt gut gebrauchen.

grün (3)

… und tschüss …

grün (5)

Einen schönen Sonntag für euch!

Streifenspielereien

Ich mag Streifenstoff sehr gern, u.a., weil man damit innerhalb eines Schnittes so schon spielen kann.

Als ich den Stoff kaufte, hatte ich noch keine konkrete Idee, was ich daraus machen wollte. Eine spontane Idee war es, mal einen neuen Schnitt zu nehmen – McCall’s 7081 – da sind ja Streifenspielereien schon vorgegeben 🙂

Allerdings, wenn ich einen tollen Stoff habe, dann nehme ich lieber einen Schnitt mit Geling- und Tragegarantie…

…womit wir wieder beim Hemdblusenkleid wären…

Es mag für den ein oder anderen langweilig sein, aber ich finde es einfach toll und  ein Hemdblusenkleid kann ich immer tragen.

Interessant ist dazu übrigens auch DIESER Artikel.

Also habe ich ein bißchen im WWW gestöbert und nach Ideen und Inspirationen gesucht. Und gefunden.

DIESES oder DIESES oder DIESES. – hach, es gibt so schöne Streifenkleider…

Zu meinem Stoff passte aber am besten DIESES Kleid.

Ein bißchen hin- und herüberlegt, welchen Schnitt ich denn nehmen könnte; hängengeblieben bin ich dann bei dem Schnitt, den ich mir für mein Jeanskleid zusammengebastelt hatte. Dumm nur, dass ich den in einem Anflug von ‚brauche ich nicht mehr‘ entsorgt hatte 😦

Wie gut, dass Frau Couturette zuletzt eine tolle Anleitung veröffentlichte, wo sie zeigt, wie man den Schnitt von einem fertigen Kleidungsstück abnimmt. So konnte ich das erneute Selberbasteln gekonnt umgehen 🙂

Ein paar kleine Änderungen habe ich dann am fertigen Schnitt vorgenommen:

– angesetzte Knopfleiste

STreifen (12)

– keine aufgesetzten Taschen, sondern im seitlichen Vorderteil integriert

– Puffärmel mit Blende (Butterick 5846)

STreifen (6)

Beim Kragen diente ebenfalls das Schnittteil vom Butterick 5846 als Vorlage.

STreifen (15)

Prinzessnähte im Vorder- und Rücketeil – leider hat das mit den Streifen nicht 100%ig geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe, aber das macht nichts.

STreifen (13)

STreifen (1)

Das Kleid ist leicht und um die Taille ein wenig luftiger geworden als sonst, aber das kommt mir bei den heutigen Temperaturen sehr gelegen 🙂

STreifen (7)

Die Taschen hätten auch gut noch etwas tiefer sitzen können (und ich habe sie schon ‚tiefergelegt‘).

STreifen (8)

STreifen (9)

Auch mit Gürtel gut…

STreifen (10)

Habt einen tollen Freitag und ein schönes Wochenende!

…und tschüss – bis demnächst…

STreifen (11)