Archiv der Kategorie: Hose

MeMadeMittwoch – 02.03.2016

Blau-Orange – eine Farbzusammenstellung die ich gerne mag.

Schöner wäre vielleicht noch ein dunkles Marine, aber da habe ich nur ein Rollkragenshirt und das ist mir in Verbindung mit der warmen Strickjacke – bei momentanen 8 ° Außentemperatur – doch zu warm.

DSCN6159

Jeansbluse von HIER

Strickjacke von HIER

Latzhose – mittlerweile ohne Latz – von HIER

Und mehr selbstgemachte Kleidung gibt es – wie immer mittwochs – HIER 🙂

MeMadeMittwoch – 27.01.2016

Ich trage heute – unter anderem – eine weitere Strickjacke nach der Ramona-Anleitung von Elizabeth Smith, die so eigentlich überhaupt nicht geplant war…

Während unserem Herbsturlaub wollte ich eigentlich ’nur‘ die geplante orangefarbene Ramona stricken – das habe ich ja auch getan – bis zu dem Zeitpunkt als mir auffiel, dass ich doch tatsächlich nicht genug Wolle mitgenommen hatte…

Tja, eingepackt hatte ich nur die Knäuel, die ich vorher noch nicht angestrickt hatte, mit dem Gedanken: ‚Ach, so viel wirst Du da eh nicht stricken…‘

Dicke Nadeln, dickes Garn – ratfatz waren alle Knäuel aufgebraucht und ich hatte mindestens noch 4 Tage Urlaub vor mir….

Da wir sowieso vorhatten nach Alkmaar zu fahren, hatte ich Google befragt, ob es dort denn wohl Stoff- und/oder Wollgeschäfte gab. Gab es, sogar mit Internetseite, wo ich schon mal stöbern konnte – perfekt!

Schon auf der Internetseite fiel mir das Farbverlaufsgarn ‚Azteca‘ von Katia ins Auge und ich war gleich verliebt ❤

Ein bißchen recherchiert und rausgefunden, dass das Garn mit der Ramona-Anleitung kompatibel sein müsste – doppelt perfekt, weil ja kein Drucker zur Hand, um eine andere Anleitung auszudrucken.

Also, sind wir losgefahren, haben uns Alkmaar angesehen und Wolle gekauft. Wunderbar, die viele freie Urlaubszeit war gerettet!

Ich habe dann auch gleich losgestrickt, um dann zuhause zu merken, dass mir der Rumpfteil doch etwas groß geraten war. Also habe ich bis zur Schulterpasse wieder aufgeribbelt und dann nochmal den Rumpf in passend gestrickt.

Auch wenn es diese Ramona so nicht geplant war, bin ich froh, dass mir das Garn ausgegangen ist 🙂

Ich liebe diese zusätzliche Ramona und trage sie auch dementsprechend häufig 🙂 – die Farben sind einfach toll!

Verstrickt habe ich mit 4er Nadeln nicht ganz vier Knäuel.

Wie schon bei der anderen Ramona, habe ich mich auch bei Dieser für Holzknöpfe entschieden.

Ramona (1)

Und so schaut’s heute aus:

Ramona (2)

Bluse von HIER.

Hose von HIER.

Und jetzt schaue ich mal beim MMM, was die Damen dort so tragen…

Ramona (3)

… und tschüss …

MeMadeMittwoch – 16.12.2015

Zum heutigen MeMadeMittwoch zeige ich eine Strickjacke, die ich fast nicht gestrickt hätte…

Die Anleitung für den Ramona-Cardigan habe ich schon länger in meiner Sammlung.

Meine ersten Strickversuche startete ich irgendwann letztes Jahr im Herbst. Nach einer Unterhaltung über meine Maschenprobe mit einer strickenden Bekannten, war ich aber so verunsichert, dass ich alles wieder aufribbelte und letztendlich weglegte.

Ich glaube, das war damals der Anfang vom vorläufigen Strickjacken-Ende 😦

Nach der roten Marion und der grünen Agatha hatte ich wieder genügend Mut und habe mit anderen Nadeln eine neue Maschenprobe gestrickt – mit dem Ergebnis, dass diese jetzt perfekt war!

Unser Herbsturlaub bot sich prima an, nun endlich die orange Ramona zu stricken…

Verstrickt habe ich mit 4er Nadeln etwas mehr als neun Knäuel von der Drops loves you #4, die es letztes Jahr als Sonderedition gab – ein recht dickes Garn aus Alpaka, Wolle und Leinen.

Zum rustikalen Look des Garnes gefielen mir die die dunklen Holzknöpfe am Besten.

Aufgrund der Materialzusammenstellung sie ist sehr warm, aber auch sehr weich 🙂

Ich trage sie sehr, sehr gerne ❤

Zum Kleid oder aber lieber zur Hose, wie heute.

DSCN6098

Hose von HIER.

Bluse von HIER.

Noch mehr Damen in Selbstgestricktem oder Selbstgeschneidertem gibt es HIER und dort gehe ich jetzt mal schauen…

… und tschüss …

DSCN6100

MeMadeMittwoch – 16.09.2015

Heute gibt es das Outfit von gestern.

Ich hatte einen Zahnarzttermin (alles gut 😀 ) und da ich da äußerst ungerne hingehe, brauche ich immer einen ‚Superman-Anzug‘. Also Kleidung, worin ich mich besonders wohlfühle.

Und das sah gestern so aus:

MMM

Das blau-weiße Ringelshirt von HIER.

Die ungeplante Jeans von HIER.

Brosche des Tages ❤

Scottie

HIER entlang geht’s zum virtuellen MeMadeMittwochslaufsteg…

Jump, jump… Jumpsuit!

Diesen Sommer waren sie in aller Munde bzw. auf vielen Nähtischen und Blogs zu finden: Jumpsuits

Auch ich kam letzten Endes nicht daran vorbei, auch einen zu nähen.

Schon länger habe ich daran überlegt, wie ich das Ganze umsetzen wollte.

In einem französischen Nähbuch, das schon über ein Jahr hier lag und ich bislang noch nichts daraus genäht hatte – Couture vintage adultes – bin ich schließlich fündig geworden.

Combinaision Brigitte B. hatte alles, was ich mir so wünschte: angeschnittene Ärmel (finde ich an heißen Tagen besonders angenehm), einen Reverskragen  und Knöpfe 🙂

DSCN5866

Also ran an die Arbeit: Größe auswählen und Schnitt abpausen und losnähen.

Aber erst mal ein Probemodell. Man weiß ja nie. Und bei französischen Größen sowieso.

Gewählt habe ich Größe 40, die Hosenteile aber ein kleines Stück verlängert und die Schrittnaht um ein paar Zentimeter tiefergelegt.

Anzug (2)

Herausgekommen ist ein tragbares Probeteil, allerdings nur für Zuhause – es ist alles andere als ‚besonders gut‘ geworden 😉

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich verstanden und umgesetzt habe, wie das mit dem Stückchen Knopfleiste am Hosenteil funktioniert…

Da es aber so ganz gut war, habe ich gleich im Anschluß den ‚Echten‘ genäht, nachdem ich den Schnitt etwas angepasst und modifiziert habe. Zur Hilfe nahm ich für das Oberteil eins meiner ‚Allheilmitte’l: Vogue 8811

Die Hosenteile habe ich nochmals um ein sehr großes Stück verlängert.

Herausgekommen ist ein luftiger Jumpsuit mit ziemlich weiten Beinen, die ich sehr mag.

Anzug (5)

Beim Treppensteigen muss ich allerdings etwas aufpassen, dass sich meine Füße nicht in den Hosenbeinen verheddern – das könnte unangenehm werden 🙂

Anzug (6)

Der Stoff ist vermutlich ein Baumwoll-Poly-Misch. Zumindest riecht es beim Bügeln etwas nach Kunststoff.

Die Knöpfe sind echt vintage, die habe ich mal auf dem Trödelmarkt gefunden. Zum Stoff passen sie perfekt!

Anzug (8)

Taschen gibt es natürlich auch 🙂

Anzug (9)

Sehr weite Beine…

Anzug (7)

…aber das ist toll, wenn ein Windchen geht und der Stoff so schön um die Beine flattert!

Und weil ich beim Zuschneiden so schön knauserig war, (ich hatte zwei Stücke à 90 x 200 cm), bekam der MamS auch noch ein Hemd ❤

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende – bis bald!

Anzug (1)