Streifenspielereien

Ich mag Streifenstoff sehr gern, u.a., weil man damit innerhalb eines Schnittes so schon spielen kann.

Als ich den Stoff kaufte, hatte ich noch keine konkrete Idee, was ich daraus machen wollte. Eine spontane Idee war es, mal einen neuen Schnitt zu nehmen – McCall’s 7081 – da sind ja Streifenspielereien schon vorgegeben 🙂

Allerdings, wenn ich einen tollen Stoff habe, dann nehme ich lieber einen Schnitt mit Geling- und Tragegarantie…

…womit wir wieder beim Hemdblusenkleid wären…

Es mag für den ein oder anderen langweilig sein, aber ich finde es einfach toll und  ein Hemdblusenkleid kann ich immer tragen.

Interessant ist dazu übrigens auch DIESER Artikel.

Also habe ich ein bißchen im WWW gestöbert und nach Ideen und Inspirationen gesucht. Und gefunden.

DIESES oder DIESES oder DIESES. – hach, es gibt so schöne Streifenkleider…

Zu meinem Stoff passte aber am besten DIESES Kleid.

Ein bißchen hin- und herüberlegt, welchen Schnitt ich denn nehmen könnte; hängengeblieben bin ich dann bei dem Schnitt, den ich mir für mein Jeanskleid zusammengebastelt hatte. Dumm nur, dass ich den in einem Anflug von ‚brauche ich nicht mehr‘ entsorgt hatte 😦

Wie gut, dass Frau Couturette zuletzt eine tolle Anleitung veröffentlichte, wo sie zeigt, wie man den Schnitt von einem fertigen Kleidungsstück abnimmt. So konnte ich das erneute Selberbasteln gekonnt umgehen 🙂

Ein paar kleine Änderungen habe ich dann am fertigen Schnitt vorgenommen:

– angesetzte Knopfleiste

STreifen (12)

– keine aufgesetzten Taschen, sondern im seitlichen Vorderteil integriert

– Puffärmel mit Blende (Butterick 5846)

STreifen (6)

Beim Kragen diente ebenfalls das Schnittteil vom Butterick 5846 als Vorlage.

STreifen (15)

Prinzessnähte im Vorder- und Rücketeil – leider hat das mit den Streifen nicht 100%ig geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe, aber das macht nichts.

STreifen (13)

STreifen (1)

Das Kleid ist leicht und um die Taille ein wenig luftiger geworden als sonst, aber das kommt mir bei den heutigen Temperaturen sehr gelegen 🙂

STreifen (7)

Die Taschen hätten auch gut noch etwas tiefer sitzen können (und ich habe sie schon ‚tiefergelegt‘).

STreifen (8)

STreifen (9)

Auch mit Gürtel gut…

STreifen (10)

Habt einen tollen Freitag und ein schönes Wochenende!

…und tschüss – bis demnächst…

STreifen (11)

Advertisements

5 Gedanken zu „Streifenspielereien

  1. Doris (Mrs. Button)

    Ich muss Dir in jeder Hinsicht Recht geben – Streifen sind toll, und ein Hemdblusenkleid ist auch eine wunderbare Sache, und die Kombination der beiden bitte unzählige Variationsmöglichkeiten! Ich habe mir erlaubt, den selben Stoff auch zu bestellen, v.a. deshalb, weil ich die blau-rot Kombination fantastisch finde. Dein Kleid sieht jedenfalls hinreissend hübsch aus, und ich hoff3, meine Variante wird ebenso ansehnlich.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Agnes

    Ist klasse geworden, dein zusammengestelltes Kleid und es steht dir wirklich gut. Streifenstoffe sind was Tolles! Man muss nur genug Stoff davon haben, um den Schnitt drehen zu können. Aber oft reicht auch schon mal die Knopfleiste oder die Passe zu drehen. Vielleicht auch noch eine einfarbige Paspel dazu und schon hat man einen Hingucker.
    Ich habe es leider noch nicht fertig gebracht mir mal ein Hemdblusenkleid zu nähen. Vielleicht würde mir das leichter fallen zu nähen. Mein Pünktchenkleid will einfach nicht fertig werden. Mit Blusen und Röcke tue ich mich jedenfalls nicht so schwer 😉
    Ganz liebe Grüße
    Agnes

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s