Oh, wie schön! Nicht.

Dank Burda habe ich mir gestern – bei unserem monatlichen Nähkränzchen – einen Palmensack genäht 😦

Eigentlich war der – zufällig erworbene – Palmenstoff wie gemacht für das Kleid aus der Burda 3/2015 Modell 127.

In der Zeitschrift wurde es mir ja auch schon entsprechend präsentiert…

Burda

Beim Zuschneiden habe ich mich an meine Größe – bei Burda-Oberteilen 38 – gehalten.

Das passt, wackelt und hat Luft.

Die Anprobe am Ende des Tages war allerdings mehr als ernüchternd 😦

Mein Gesichtsausdruck sagt schon alles – seht selbst.

Palmen (4)

Zu groß. Sehr viel zu groß.

Palmen (3)

Das Taillenband musste ich sehr eng festzurren – das stand an der Seite mindestens 4 cm über den eigentlichen Befestigungspunkt über…

Das Oberteil war auch ungefähr 4 cm zu lang, so dass ich schon gezweifelt habe, ob das nicht versehentlich ein Langgrößenschnitt gewesen ist. Ist es aber nicht.

Palmen (2)

Außerdem stand die ‚Wickelfalte‘ vom Rockteil unschön ab, was ich aber nicht auf den Schnitt als Solches zurückführe. Das kann wohl eher an der Standfestigkeit des Stoffes gelegen haben.

Gestern Abend hatte ich allerdings keine Lust mehr, mich dieser Problematik anzunehmen…

Damit habe ich mich dann über Nacht meinen Träumen beschäftigt und hatte deshalb auch schon eine Lösung parat, als ich die Augen aufmachte 🙂

Aber dazu ein anderes Mal mehr…

Habt einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Advertisements

15 Gedanken zu „Oh, wie schön! Nicht.

  1. Salsabil

    Mich frusten solche Erfahrungen ja immer so, dass die Teile ewig in der Ecke liegen bleiben. Aber du bekommst das bestimmt so hin dass das Klied doch noich ein Lieblingskleid wird ((-:
    LG Gaby

    Gefällt mir

    Antwort
  2. berrynaeht

    Das ist ja ärgerlich… Obwohl ich die Burda seit vielen Jahren regelmässig kaufe, habe ich dieses Jahr bereits zwei Hefte ausgelassen, weil mich diese sackige Mode nervt. Dieses Kleid wäre ein Beispiel dafür. Du hast aber sicher schon eine gute Lösung parat, ich bin gespannt.
    LG, berry

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Mila

    Hm. Hätte wirklich entzückend werden können mit dem Palmenstoff. Aber ja, viel zu schlabberig. Und selbst wenn du fünf Größen kleiner nähen würdest, stünde es ja noch ewig ab… LG mila

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Lucy

    Ach herrrje, das kann man auch nicht mehr unter „blusig“ verbuchen. Aber Danke für den Post, das Kleid wollte ich auch nähen und habe auch einen nicht ganz so weich fallenden Stoff dafür vorgesehen. Dann werde ich erstmal messen, bevor es ans Zuschneiden geht. Bin gespannt auf das geänderte Kleid, also vor allem darauf, was und wie du geändert hast. Auf dem Modellfoto bei Burda siehts wie immer gar nicht sackig aus.

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Mirabell

    Au weia, dieses Kleid stand auch bei mir auf der Liste. Allerdings, kam es mir besonders bei der B-Variante in Schwarz ( an dieser Modedozentin ) recht weit vor. Ich habe mir dann überlegt, es mit der 121 aus der April-Burda zu kombinieren: Revers, Kragen, Kräuselung an den Seiten von dort, und die Ausschnitt-Tiefe und die Fake-Wickelung ( ich stehe nicht so auf Kleider, die bis zum Schlüpfer aufspringen können) von Deinem Modell. Bin schon sehr gespannt auf Dein gerettetes Modell. Ich habe als Stoff einen sehr dünnen Baumwollpopeline vorgesehen, mal schauen, wie der funktioniert.
    Liebe Grüße, Stefanie

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Jasmin

    Dieser Kommentar ist zwar nicht sehr produktiv, aber weißt du was? Ich bin echt erleichtert, dass sowas auch dir passieren kann! 😉
    Ich bin auf deine Lösung gespannt, LG,
    Jasmin

    Gefällt mir

    Antwort
  7. Fröbelina

    Haaaahaha, was soll das denn Burda? 😀 Was ist denn da los? Das gibt es doch gar nicht! Super dass du die Fotos zeigst und super dass du schon ne Lösung hast, ich bin gespannt 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

    Antwort
  8. Draped in Cloudlets

    Huch, das ist ja wirklich viel zu groß! Solche Erfahrung habe ich mit Burda Schnitten leider auch schon gemacht, schade wenn so was passiert. Aber Soff und Schnitt sind wirklich toll ansonsten, ich drück die Daumen dass das noch was wird 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  9. Pingback: MMM: Burda 3/2015 Nr.127 ist besiegt | Kraut und Kleid - vom Nähen und Ernten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s