Osteroutfit

Nein, ich habe mir nichts extra für Ostern genäht, sondern ich habe an Ostern genäht.

Nicht ungewöhnlich, dass man Feiertage zum Nähen nutzt.

Allerdings habe ich etwa 350 km enfernt von Köln genäht – zum ersten Mal durfte nämlich meine Nähmaschine mit in den Harz zur Schwiegerfamilie fahren!

Vorab hatte ich mir Zuhause Schnitte ausgesucht, Stoffe zugeschnitten, Einlage aufgebügelt und alle Schnittteile versäubert – ungewohnt, denn das mache ich sonst nie vorab, sondern immer während dem Nähen. Aber so musste nur eine Maschine mitreisen und der MamS war sichtlich erleichtert 🙂 .

Der Schnitt für den Rock war schon beim Stoffkauf klar: Burda 5/2012 Modell 106

Ostern (5)

Passende Knöpfe, in ausreichender Menge hatte ich noch von der Märzinspiration über.

Ostern (2)

Dazu ist noch eine Bluse entstanden. Motto: ‚Alle Vögel sind schon da!‘ 😀

Ich hatte schon eine genaue Vorstellung, wie die Bluse aussehen sollte. Auf jeden Fall sollte sie angeschnittene Ärmel bzw. Kimonoärmel und einen normalen Reverskragen haben. Findet sowas mal. Ich fand’s irgendwie schwierig…

Die Modelle, die ich fand, hatten aber irgendetwas immer, was mir nicht gefiel: Stehkragen, Schluppe wollte ich alles nicht. Oder eben keine Knopfleiste, wie Modell 7361-DL von Burda, an dem ich letztendlich dennoch hängengeblieben bin.

Eine Knopfleiste daran basteln sollte nicht so schwierig sein.

Runterladen, Schnitt kleben – örks, ohne Fleiß keinen Preis, oder so – und losgebastelt.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Endergebnis eigentlich ganz zufrieden, außer dass mir der Ausschnitt etwas zu tief ist (obwohl ich ihn schon etwas hochgelegt habe) und der Kragen etwas merkwürdig absteht (aber ich sehe gerade, das tut er auch auf den Beispielbildern bei Burda). Und der Beleg an den Ärmeln krumpelt im Innern irgendwie so komisch. Nun gut. Ich habe die Bluse jetzt einen Tag getragen und finde sie dennoch gut.

Im Originalmodell der Bluse sind keine Taillenabnäher im Vorder- und Rückenteil vorgesehen, die habe ich vom Kleidermodell übernommen, um das Ganze etwas auf Figur zu bringen.

Ostern (3)

Beim Zuschnitt hätte ich mich nicht so im Muster verbeißen sollen, dann würde nicht auffallen, dass das mit dem Muster nicht ganz so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber letzten Endes fällt das wahrscheinlich sowieso nur mir bzw. anderen Menschen mit geübtem Blick auf…

Der Stoff stammt wieder (bzw. auch) aus dem niederländischen Onlineshop, den ich kürzlich erst aufgetan hatte. Eigentlich ist er aus der Kinderabteilung, aber er hat mir so gut gefallen, dass ich ihn nicht zurücklassen konnte 🙂

Ostern (4)

Und außerdem sind braun und gelb und orange doch meine Farben 🙂

Und um dem ganzen Blabla ein Ende zu machen, gibt’s jetzt Tragefotos 🙂

Ostern (7)

Ostern (6)

… und tschüss …

Ostern (8)

Advertisements

5 Gedanken zu „Osteroutfit

  1. atelierfelu

    Mein Gott bist du schnell. Mein Stoff hat die Tüte noch nicht einmal verlassen. Und mit den Vögelchen ist dir eine perfekte Kombi gelungen. Kompliment!
    Liebe Grüße
    Arlett

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s