Inspirations – Januar

Das hätte echt schön werden können…

Inspirations

Hätte.

Hätte ich im Vorfeld vielleicht noch ein wenig mehr über mein Vorhaben und dessen Details nachgedacht (und mir das Schnittmusterbild nochmal genauer angesehen), wäre mir vielleicht aufgefallen, dass das so, wie ich mir das ausdachte, nicht funktinieren wird.

Aber ich bin ja auch kein Profi und habe von Schnittkonstruktion nun mal so gar keine Ahnung.

Wäre das so gewesen, hätte ich womöglich jetzt ein Hemdblusenhosenrockkleid im Schrank.

Hier war übrigens Frau Burow meine Inspirationsquelle, als sie am Anfang des Jahres Bilder von Schnittmustern zeigt, darunter auch eben jenes Kleid mit Hosenrock.

Ich wählte aber den einfachen Weg ohne viel Nachdenken und behauptete großkotzig übermütig, dass ich dafür kein Schnittmuster benötige, sondern aus zwei Vorhandenen das Passende zusammenbastele.

Für das Oberteil benutzte ich das Oberteil vom McCall’s 4769, für das Unterteil hatte ich noch den Hosenrockschnitt von Onion (3028) hier liegen.

Also, Schnittteile und Nähte verglichen – sollte passen.

Der ausgesuchte Karostoff hat mit seinen knapp 3 Metern nicht ganz gereicht, aber ein unibrauner Kombiststoff war schnell gefunden.

Also, habe ich fleißig zugeschnitten, Einlage aufgebügelt, genäht und getrennt und wieder genäht.

Dann kam die erste Anprobe. Vorerst hatte ich das ‚Kleid‘ nur mal untenherum anprobiert, um zu sehen, ob es überhaupt passt und wie das mit den Nahttaschen aussieht, die ich reingenäht hatte.

Passte, sah aber mit aufklaffenden Nahttaschen ziemlich bescheiden aus 😦

Die Nahttaschen mitsamt dem verdeckten Reißverschluß wieder rausgetrennt und den Reißverschluß wieder eingenäht – ich konnte eine zweite Anprobe wagen.

Und dann kam das Problem zutage, dass ich nicht bedacht hatte. Wie zum Geier sollte ich das Kleid bitteschön über meine Schultern bekommen???

Irgendwie turnte ich dann doch hinein, aber der Schritt war viiiieeel zu kurz und klemmte etwas.

Tja, hätte ich erstens die Knopfleiste vorne im Rock weiterlaufen lassen (so, wie es der ursprüngliche Schnitt auch vorgab) und den Hosenrock im Schritt etwas verlängert, wäre das wohl schön gewesen.

Aber so musste ich mich aus dem Kleid – im wahrsten Sinne des Wortes – raussprengen und konnte es nur noch in der Tonne versenken – das war echt unrettbar (zumal ja auch kein Stoff mehr dagewesen wäre).

Karo

Also, es HÄTTE schön werden können, aber ein bißchen Lehrgeld zu zahlen, holt einen auf den Boden der Tatsachen zurück 🙂

Ich glaube, vorerst werde ich die Finger von deratigen Basteleien lassen und entweder direkt ein passendes Schnittmuster benutzen oder aber ich lasse mir erklären, wie ich es hätte besser bzw. richtiger machen können…

Wovon sich die anderen Damen haben inspirieren lassen könnt ihr HIER gesammelt bei Frau Burow sehen – viel Spaß!

Advertisements

13 Gedanken zu „Inspirations – Januar

  1. Andrea

    das ist so schade! und ich ärgere mich noch immer, dass ich nicht daran gedacht habe, dich vorzuwarnen bezüglich der länge.
    mein schnitt ist übrigens noch immer nicht da. wer weiß, wo der hängengeblieben ist?

    Gefällt mir

    Antwort
  2. SyBille

    schon blöd, vielleicht besuchen wir mal zusammen einen Kurs über Schnitterstellung, ich bin da auch komplett umwissend, dass nervt.
    LG Sybille

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Jasmin

    Das ist echt so schade, dass es nicht geklappt hat! Dabei waren Stoff und Idee so vielversprechend. Aber weißt du, bei solchen Sachen kommt mir immer der Scarlett O’Hara Spruch in den Sinn: Morgen ist auch noch ein Tag. In diesem Sinne freue ich mich auf deinen Februar-Beitrag 🙂
    LG, Jasmin

    Gefällt mir

    Antwort
  4. buntekeksewelt

    Oooooh, wiiiiiiie schaaaaade!!!!! Der Stoff ist echt schön, aber nicht für die Tonne ,, manno „.
    Beim nächsten Hemdblusenhosenrockkleid wird alles besser…. Ich kenn dich doch 😉
    Also weiter so Du kannst das.
    Glbg Mama

    Gefällt mir

    Antwort
  5. faedchen

    Eigentlich wollte ich nur kurz „gefällt mir“ klicken, fand das dann aber doch missverständlich :-).
    Natürlich finde ich es schade, dass dein Projekt nix geworden ist, lustig finde ich die Sache mit dem „Raussprengen“ aber immer noch 🙂 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Regine

    oh nein, ich wollte als nächstes Projekt ein Hemdblusenkleid nähen. von wegen Mut und so!
    Aber vielen Dank für die ehrlichen Worte!
    Und Danke für deinen lieben Kommentar!
    Regine

    Gefällt mir

    Antwort
  7. katrineinklang

    Ich hatte auch zwischendurch das Gefühl für die Tonne zu nähen, hab aber das Ruder gerade noch rumgerissen…
    Nächstes Mal klappts wieder

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    Antwort
  8. ak-ut

    wirklich schade, aber ich find’s klasse, dass du trotzdem postest und wünsch dir viel glück für’s nächste mal 🙂
    deine stoffwahl ist stets ganz wunderbar!

    lg anja

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s