Grüne Welle – Bestandsaufnahme und Teil I

Als ich vor einiger Zeit meine Wollvorräte durchwühlte, fiel mir auf, dass ich überwiegend Garne in grün hier liegen habe.

Grün (2)

Grün ist meine Farbe. Gerade vor ein paar Wochen von Freundin Michou bestätigt. Ich bin ein Herbst – welch eine Überraschung.

20131018_132119

Das aber nur mal am Rande erwähnt 😉

Also gut, ich habe mir auf jeden Fall auf die Fahne geschrieben, diese grünen Garne endlich mal in etwas Tragbares umzuwandeln.

Es gibt da schon das ein oder andere Modell, aber da wird sich der genaue Weg noch zeigen…

Angefangen habe ich schon vor einiger Zeit – mit dem vor 3 Jahren eingelagerten – Alaska-Garn von Drops in helloliv.

Ich glaube, damals wollte ich noch eine Wickeljacke daraus stricken, aber genau erinnern kann ich mich daran nicht mehr.

Ist ja auch egal, denn jetzt ist es etwas ganz anderes geworden: Ein winterliches Strickset – brauchte ich unbedingt, denn das alte war irgendwie nicht mehr so schön.

Angefangen habe ich mit einem Tuch nach DIESER Anleitung.

Grün (4)

Ich bin ja eigentlich nicht so der Tücherfreak und im Alltag sind sie auch unpraktisch für mich (da bin ich mit Strickjacken besser bedient), aber am Wochenende oder abends kann ich mich herrlich darin einmummeln.

Grün (6)

Kurze Bestandsaufnahme: noch genügend Garn da – eine Mütze muss her.

Ebenfalls nach einer Drops-Anleitung (ich bin eine bekennende Drops-Anleitungsstrickerin 🙂 ) ist diese wunderhübsche Baskenmütze entstanden.

20131114_131543

Untertitel der Anleitung: „Retro und chic“ – da konnte ich einfach nicht nein sagen 🙂

20131114_131428Hier habe ich ein kleines Special eingebaut. Das Bündchen habe ich von innen mit Jersey benäht, damit dieses erstens besseren Halt hat und nicht ausleiert und zweitens nicht anfängt zu jucken, wenn es wärmer wird ‚unter’m Hut‘.

DSCN3646

Eine weitere Bestandsaufnahme sagte mir, nach knapp 10 verbrauchten Knäueln, sind immer noch knapp 3 Knäuel vorhanden.

Was tun?

Kopf und Schulter werden gewärmt, aber die Hände sind immer noch kalt. Nicht gut.

Aber Handschuhe stricken? Oh weia…

Ach ja, es geht, wenn man sich für den Anfang nicht zu viel vornimmt.

Entschieden habe ich mich – auch hier – für eine Drops-Anleitung.

Joah. Einfache Fäustlinge sollten machbar sein.

Tadaa!

Grün (1)

Jetzt habe ich auch endlich mal einen grünen Daumen 😀

Grün (7)

Jetzt habe ich zwar immer noch etwas über, aber das Knäuelchen verschwindet vorerst in der Restekiste…

Teil II aus der ‚Grünen-Welle-Serie‘ ist auch schon angefangen.

Grün (3)

Ich kann euch sagen, mit 7er Nadeln stricken ist ganz schön anstrengend…

Habt noch einen schönen Sonntag!

Advertisements

9 Gedanken zu „Grüne Welle – Bestandsaufnahme und Teil I

  1. Michou loves Vintage

    You made my day – von wegen Grüner Daumen 🙂 Du bist so unglaublich fleißig wieder, aber der Hammer ist ja wohl die Idee mit dem Jersey! Ich habe bislang immer mich entscheiden müssen zwischen frieren und jucken – meist war es dann beides zur gleichen Zeit. Ich packe dann mal eine Mütze in kirschrot oder grautürkis in den Warenkorb – bis wann kann ich mit der Lieferung rechnen?

    Gefällt mir

    Antwort
  2. LandFisch

    Tolle Grüntöne! Bin leider kein Herbst bzw. ich weiß gar nicht, welcher Typ ich bin… Am besten in Deinem Set gefällt mit die Baske. Die ist wirklich wunderschön geworden und inspiriert mich;-) lg Verena

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s