Urlaub 2013… (aktualisiert)

(Edit: WordPress hatte den halben Post verschluckt… Jetzt ist alles da!)

… war irgendwie dieses Jahr nicht geplant.

Plötzlich und unerwartetes hohes Arbeitsaufkommen und (immer noch oder schon wieder) prüfungsvorbereitende Phasen beim Mann, hielten uns vorerst davon ab, überhaupt Urlaub einzuplanen.

Aber als dann die Einladung zum gesellschaftlichen Großereignis des Jahres (Vielen Dank für die Formulierung, Frau Abendstern!) eintrudelte, war kein Halten mehr (also bei mir)! Der Herr des Hauses war gnädig: ‚Wenn Du unbedingt da hin möchtest, dann richten wir das ein.‘ – ‚Ja, ich möchte. Un-be-dingt!‘ (Um nicht zu sagen: Ja, ich will…)

Ein bißchen hin und her überliegt, wie und wo und was wir überhaupt machen wollen. Letztlich haben wir uns dazu entschieden, uns bei lieben Bekannten einen Wohnwagen zu leihen. Ähm ja, meine Campingpremiere.

Da aber die vergangenen Wochen arbeitsmäßig und auch familiär anstrengend, kraftraubend und traurig waren, hatte ich keine große Gelegenheit, mir einen Kopf über unser Vorhaben zu machen.

Wie sagt der Kölner?

‚Et kütt, wie et kütt!‘ und ‚Et hät noch immer jot jejange!‘

Aufgrund der allgemeinen Situation hatte ich dieses Jahr auch keine große Lust auf großartige Unternehmungen. Einfach nichts tun und die Seele baumeln lassen. Deshalb gibt es auch keine großen Reiseberichte oder tolle Urlaubsbilder, aber ein paar Schnappschüsse konnte ich dennoch einfangen…

Mit unserem 12,50 Meter – Reisegespann zogen wir also los Richtung Nordosten

Urlaub1 (3)  und landeten im

Urlaub (1)

Bei herrlichstem Sonnenschein (dieses Jahr hatten wir nur einen Regentag!)

Urlaub1 (1)

bauten wir unsere kleine Villa auf

Urlaub1 (6)

und lebten fortan in den Tag hinein 🙂

Zum Frühstück immer frische Brötchen und Kaffee – die Tasse war schon vorhanden, aber ich habe sie auserkoren, für die Urlaubszeit ‚meine‘ zu sein…

Urlaub1 (5)

🙂 🙂 🙂

Auf unseren täglichen Erkundungstouren – wir fahren zwar gerne ans Meer, sind aber nicht die ‚Strandgänger- und lieger‘ – habe ich doch ein paar nette Dinge mit fotografisch einfangen können.

Wer an die See fährt, sieht Möwen :-),

Urlaub (12)

entdeckt schöne Eingangstüren

(schöne Hoftörchen gab es auch, aber leider gibt es davon kein Bild 😦 ),

Urlaub (7)

lustige (Schuh)Ladenwerbung

Urlaub (9)

und sein Sternzeichen…

Urlaub1 (4)

in Barth am Hafen

Bei diesen Gelegenheiten (und auch sonst traf man mich so an) konnte ich auch ein paar Me-made-Outfit-Fotos machen.

Urlaub (8)

Jeans, Shirt und Que Sera-Jäckchen

Urlaub (10)Streifen-Kleid in blau und blaue Strickjacke

Urlaub (11)

Das – wahrscheinlich – letzte Sommerkleid ist auch erst am Abend vor der Abreise fertig geworden (Ich war sogar unzufrieden und unsicher, es überhaupt fertig zu machen. Aber nach etwas Ermunterung von Frau Burow habe ich es dann doch gemacht und war froh – es gefällt mir nämlich doch…) und somit noch nicht gebloggt. Kommt aber noch.

Urlaub (2)

Passend zum Aufenthaltsort: Das Segelschiffkleid mit blauer Strickjacke.

Alles in Allem etwas blau- und rotlastig, was aber so von mir gewollt und gut überlegt war, damit ich nicht so viel (verschiedene Schuhe 🙂 ) mitnehmen musste…

Wer beim allabendlichen Hundespaziergang versucht den vollen Mond mit einer popligen Kamera ohne Stativ und sonstigem Tralala zu fotografieren, sollte sich nicht wundern, dass das nicht funktioniert…

Dass dabei aber soetwas rauskommt, konnte ich auf der Minivorschau auch nicht erkennen – gut, dass ich das nicht schon vorher gelöscht hatte.

Urlaub (6)

Nett, oder?

Der Urlaub war insgesamt sehr erholsam, aber das Sahnehäubchen war das – oben genannte – gesellschaftliche Großereigns, welches uns nach Stralsund führte.

Viel von der Stadt an sich haben wir dort nicht gesehen, aber ein paar Bildchen vom Rathaus kann ich euch zeigen.

Auf dem Weg vom Parkhaus sah ich aber noch dieses…

Urlaub1 (2)

Das Rathaus – ein wunderschönes Gebäude.

Urlaub (3)

Auch innen.

Urlaub (4)

Aber das wichtigste Detail an diesem – unserem letzten Urlaubstag, war dieses hier…

Urlaub (5)

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Einladung und dem frischvermählten Paar eine tolle, gemeinsame Zukunft.

Neben diesem Highlight war es natürlich auch toll, bereits bekannte und liebgewonnene Frauen (Frau Madformod und Frau Schildi) wiederzusehen und neue (endlich mal) persönlich kennenzulernen (Frau Abendstern und Frau Masa).

Hochzeit

ES WAR SO TOLL MIT EUCH!!!

Und schade, dass die anderen Damen (Frau Burow, Frau Michou, Frau Couturette und Frau Tailor Maid) unseres virtuellen Nähkränzchens leider nicht mit von der Partie (oder auch Party) sein konnten 😦

Advertisements

8 Gedanken zu „Urlaub 2013… (aktualisiert)

  1. frauknopf

    Na, da hätten wir uns ja fast getroffen… ich war mit den Kindern in Wustrow, aber im Ferienhaus! Schade, dass ich deine tollen Kleider nicht in echt bewundern durfte, ich habe nur extrem wenig Menschen ohne Funktionskleidung gesehen, da wärst du mir bestimmt aufgefallen…

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Michou

    Jetzt bin ich noch mal ein klein wenig traurig … aber nur ein bißchen, sonst regnet es gleich draußen wieder und ich bin schuld.

    Der Mond: wie wunderbar, das nimmst du als Zeichen für die nächsten Monate. Das Gelbgestreifte: ha, ich hatte recht, als ich Anfang des Jahres dich mit solch einem Muster vor mir sah, es ist wunderschön.
    Dein Urlaub und der Große Tag: sei dir von Herzen gegönnt, wie gerne wäre ich doch da gewesen 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Liese

    War ja augenscheinlich doch noch schön, wenn auch nur für eine Woche…
    Du hast Dich leider nicht dazu geäußert, wie Du das Campen erlebt hast: „Noch mal, bitte!“ oder „Nie wieder!“?
    Dein Segelschiff-Kleid finde ich übrigens toll, der geknöpfte Einsatz ist doch mal eine tolle Idee für burdaträchtige Ausschnitte. Genau so toll wie der herzige Mond 😉
    Ich wünsche Dir einen gelungenen Wiedereinstieg in die Arbeitswoche – oder hast Du noch Urlaub auf Balkonien?
    Greets,
    Liese
    *die den Eindruck hat, dass auch Andy sich erst noch an die Hose gewöhnen muss*

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anmasi Autor

      Stimmt, jetzt, wo Du’s sagst. Mein ‚Urteil‘ habe ich ganz vergessen.

      Aber wir machen das nochmal! Unser oder mein Glück (oder doch vielleicht sein Glück?), dass wir alles so prima vorgefunden haben. Hätte auch nach hinten losgehen können 🙂

      Leider ist mein Urlaub schon vorbei, ich sitze schon wieder im Laden und bearbeite die liegengebliebene Post. Auf Balkonien fänd ich es heute auch nicht so schön…

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s