HGO 2013 – Zwischenstand

Nachdem der Schnitt ja schon eine ganze Weile ausgesucht und abgepaust war, habe ich mich gestern aufgerafft, den Stoff zuzuschneiden.

Was das Nähen anbelangt, war es eigentlich gar nicht so schwierig wie gedacht. Wohlweislich hatte ich sogar alle Nahtzahlen mit angezeichnet (das mache ich sonst nicht) und habe mich an die Anleitung gehalten. Ging gut.

Gestern Abend war ich dann soweit, dass ich das Kleid mal anprobieren konnte.

Was soll ich sagen? Es passt. Gut sogar, möchte ich behaupten.

HGO

Keine Ahnung, wo da wieder der Unterschied zu einem ‚Normalschnitt‘ sein soll…

Das einzige Manko: die Ärmel.

Die waren nicht gut. Die Armkugel saß bei mir auf der Schulter.

Hätte ich mal die Schulterbreite kontrolliert – keine Ahnung, ob es mir überhaupt aufgefallen wäre.

Allerdings kann ich Burda eigentlich auch blind nähen, also ohne Kontrolle – nunja.

Ich habe die Ärmel nun wieder rausgetrennt und überlege an einer Lösung.

Ich muss das Kleid wohl ärmellos machen, mir bleibt nichts anderes übrig. Nunja, nicht das Liebste, was ich mir vorgestellt habe, aber es ist jetzt so.

Advertisements

7 Gedanken zu „HGO 2013 – Zwischenstand

  1. Liese

    Schade, dass Du kein Foto mit Ärmeln an der Frau für uns hast – vielleicht sitzen die Ärmel ja doch nicht zu hoch, sondern Dir kommt es nur so vor? Ich habe im Moment nicht vor Augen, wie die Ärmel bei Deinen Kleidern sonst sitzen, habe aber im Zuge meiner eigenen Schnittanpassungen festgestellt, dass die Ärmel bei mir viel höher sitzen müssen, als ich immer geglaubt habe, also da, wo die Schulter beginnt, sich zu runden – und das sind ganze 2 cm mehr, als ich sie spontan ansetzen würde. Und: Je enger/kleiner die Armkugel, desto besser sitzt der Ärmel und desto besser kann man sich in dem Kleidungsstück bewegen. Und: Desto höher sitzt die Kugel auch auf der Schulter…

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anmasi Autor

      (Was tust Du am PC? Habt ihr schlechtes Wetter?)
      Ich hatte nur Handyfotos und darauf konnte man nicht so viel erkennen, aber glaub mir, dass sah unmöglich aus und konnte nicht so bleiben. Ich versuche mal zu erklären: mein Schulterende ragte mindestens 2-3 cm in den Ärmel rein, d.h. die Ärmelnaht (Armkugel) saß dementsprechend auf der Schulter. Und da gehört sie wohl nicht hin… Zumindest, wenn ich mir meine sonstigen Kleider und Blusen im Vergleich so ansehe.(Kannst Du verstehen, was ich meine?)Und bewegen war damit eher nicht drin. Sehr unbequem.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Liese

        Hmmm, wenn ich mir das Kleid bei burda anschaue, verläuft der Armausschnitt Richtung Schulter aber sogar nach außen, ergo hätte ich das gegenteilige Problem vermutet…
        Anyway, Du wirst schon wissen, was geht. Ärmellos sieht es aber bestimmt auch schick aus 😉
        Greets,
        Liese
        *die bei GUTEM Wetter darauf wartet, dass Ritchie endlich aus dem Wasser kommt, damit wir ‚in die große Stadt zum Essen‘ fahren können*

        Gefällt mir

  2. Anke

    Och Mensch, wie ärgerlich. Ich drück Dir die Daumen, vielleicht findest Du noch eine zufriedenstellende Lösung. Mir fällt nur leider auch so gar nix ein.

    LG Anke

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s