Blusen sind kleidsamer als Shirts

(oder: karierte Blumen Teil 1)

Keine Erkenntnis, die nun wirklich neu ist, mir aber gerade heute morgen nochmal vor Augen geführt wurde.

Ein Grund für mich, heute meine neue Bluse zu zeigen.

Mit Blusen ging es mir letztendlich, wie damals mit den Kleidern.

Wozu brauchst Du Blusen?

Blusen sind nur etwas für ‚Chic‘ oder so…

Was für ein Quatsch.

Ich trage meine Blusen auch auf der Arbeit – in der Werkstatt! So!

Letztes Wochenende ist also eine weitere Bluse nach dem Burda-Schnitt – wie schon die Blaugeblümte – enstanden.

Burda Bluse

Eigentlich eher aus ‚Verzweiflung‘, weil ich den Rock für das zukünftige Kleid – aufgrund eines Denkfehlers – zu kurz zugeschnitten hatte und außerdem noch ein aureichend großes Reststück über war (was aber für den neuen Zuschnitt des Rockes nicht mehr reichte 😦 ).

KaroBlumen (4)

Dieses Mal habe ich nicht mit einem Kontraststoff gearbeitet, sondern zur Auflockerung eine orangefarbene Paspel – an Kragen, Passe und Ärmelmanschetten – eingenäht.

KaroBlumen (3)

Passende Knöpfe hatte ich noch so gerade in ausreichender Menge zur Verfügung. Ich hatte sie von umgearbeiteten und/oder entsorgten Kleidungsstücken abgetrennt.

KaroBlumen (2)

Und weil es heute zwar recht frisch ist, aber die Sonne so wunderbar scheint, gibt es auch Bilder an der Frau 😉

KaroBlumen (5)

Und nochmal von hinten, da sieht man dieses schöne Schößchen.

KaroBlumen

Hach, ich fürchte, ich bin auch diesem Schnitt verfallen.

An Nummer 3 fehlen noch die Knopflöcher und Nummer 4 ist auch schon in Arbeit…

Advertisements

7 Gedanken zu „Blusen sind kleidsamer als Shirts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s