12 Kleider hat das Jahr – Doch noch ein Februarkleid

12kleider

Nachdem die ersten Versuche, ein Februarkleid zunähen, kläglich gescheitert sind, war ich für mehrere Tage völlig ideenlos und total unmotiviert überhaupt einen Gedanken an einen neuen Februarkleidversuch zu verschwenden.

Und dann ging es irgendwann ganz schnell.
Schnitt ausgesucht.
 McCall’s 4769 – ähm ja, langweilig, war auch schon das Januarkleid…
Egal, dachte ich mir, der Schnitt ist toll.
Ich habe ihn für das Februarkleid aber ein klein wenig umgemodelt.  
Dieses Mal gab es keine angesetzte Knopfleiste, die habe ich direkt angeschnitten.
Außerdem habe ich den vorderen Rock im Bruch zugeschnitten.
Stöffchen und Zubehörchen fanden sich – wie schön – noch im Fundus, sehr praktisch! 
 

Und alles zusammen brachte dieses Ergebnis.
 
 
 
Den Stoff habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit mal bei Alfatex erstanden – ein Fischgrat-Baumwoll-Flanell in mauscheligem grün-beige.
(Und deshalb ist dieses neue Kleid ein Ersatz für DIESES Kleid. Wir beide sind nie so wirklich warm geworden, was wohl an der Steifheit des Stoffes lag – schade, aber nun auch egal. Knöpfe uind Reißverschluß habe ich wieder abgetrennt, der Rest wanderte in Rundablage P.)
Die Knöpfe sind noch Restbestände von der Geburtstagshemdnäherei und lustigerweise fand sich eine exakt passende Paspel. 
 
Bei den Säumen habe ich dieses Mal auf meinen bekannten Wellenstich zurückgegriffen. Sieht nett aus und der leicht dehnbare Stoff verzieht sich – meiner Meinung nach – weniger.
Ein Futter hat das Rockteil natürlich auch wieder – nach einer altbekannten Methode- bekommen.
Allerdings fehlte es da an farblich passendem *grins*
 
  
 Macht ja nix, sieht ja im Normalfall niemand.
Ich find’s zudem noch lustig so ein andersfarbiges Futter.
Und jetzt – endlich – gibt’s Bilder an der Frau! 
Im Nachhinein betrachtet, fand ich das Kleid sehr schön, aber um die Taille etwas ’nackt‘.
Glücklicherweise habe ich vor längerer Zeit mal einen hübschen Ledergürtel erkreiselt, der das Beige des Stoffes sehr gut wiedergibt.
 
 Der Stoff an sich hat etwas von Herrenpyjama, trägt sich aber – vielleicht gerade deshalb? – wunderbar bequem und warm.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s