Anleitung -Das Paspelknopfloch

Weiter geht’s!
Den Zuschnitt des Oberstoffes habe ich bereits HIER dokumentiert.
Letzte Nacht habe ich geträumt – vom Mantel.
Alles was ich wollte, waren definitiv keine ‚normalen‚ Knopflöcher.
Die Furcht vor’m Misslingen war mir zu groß.    
Gestern Abend nochmal schnell in die Nähbücher gestürzt und mir die Vorgehensweise für Paspelknopflöcher angeguckt.
Und weil es einfacher ist, die Knopflöcher zu machen, bevor man den Mantel zusammennäht, habe ich gleich heute früh losgelegt.
(Meine Kamera musste zwischendurch eine Pause machen, deshalb gibt es jetzt nur das Probeknopfloch.)
Ein ausreichend großes Stück Vlieseline an der Stelle des Knopfloches aufbügeln.
Knopfloch aufzeichnen.
Die Enden des Knopfloches markiere ich mir mit Stecknadeln, damit ich sie auf der rechten Stoffseite wiederfinde.
  
Auf der rechten Seite mache ich mir eine Markierung zwischen den Nadeln.
Jetzt schneide ich mir meine Paspelstreifen.
Einige Cm länger als das fertige Knopfloch, Breite 4 mal so hoch, wie das halbe, fertige Knopfloch.
Mein Knopfloch soll etwa 1,25 cm hoch und 3,5 cm lang sein.
Mein Streifen misst etwa 2,5 cm x 7 cm.
Der Länge nach mittig umbügeln.
  
Jetzt werden die Paspelstreifen mit der offenen Längsseite auf die rechte Stoffseite entlang der Linie gesteckt.
Rechts und links über die Markiernadeln rausragend.
  
Die Streifen werden von Nadeln zu Nadel festgenäht.
  
Die Naht verläuft mittig auf dem Paspelstreifen.
  
Von der linken Seite sieht das dann so aus.
 
Das Knopfloch wird aufgeschnitten.
Zu den Enden hin, schräg in die Ecken schneiden, so dass ein Dreieck entsteht.

 

  
Jetzt werden die Paspelstreifen durch den entstandenen Schlitz auf die linke Seite gezogen.
  
Das ganze in Form ziehen und ausbügeln.
 Danach werden die kleinen Dreiecke festgenäht, damit sie nicht versehentlich wieder auf die rechte Seite wandern.
Den Stoff so zurückklappen, dass die Dreiecke zu sehen sind.
  
Da,wo die Einschnitte enden wird die Nadel eingesetzt und das Dreieck festgenäht.
  
Die überstehenden Paspelstreifen habe ich auf Dreieckslänge gekürzt.
  
So sieht das fertige Paspelknopfloch von der linken Seite aus. 
Und das sind meine fertigen Paspelknopflöcher.
Ich hatte schon ein bißchen Bammel vor diesen Knopflöchern, weil sie scheinbar so fummelig sind.
Ich hatte Glück, denn ich habe mir recht große Knöpfe ausgesucht.
Ich hoffe, diese Anleitung ist euch ein klein wenig behilflich, falls ihr auch mal Paspelknopflöcher machen wollt/müßt.
Gar nicht so schwierig, wie es aussieht!
Advertisements

2 Gedanken zu „Anleitung -Das Paspelknopfloch

  1. Pingback: Knöpfe, alles was du wissen musst | sockshype.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s